Manuel Lettenbichler: zu erschöpft für eine Attacke beim Hixpania

Das Hixpania Hard Enduro war die vorletzte Veranstaltung der FIM Hard Enduro WM-Saison in diesem Jahr. Manuel Lettenbichler kämpft weiter um den Titel, war in Spanien aber zu erschöpft, um Billy Bolt zu attackieren.

Die erste offizielle Saison in der FIM Hard Enduro Weltmeisterschaft könnte wohl kaum spannender sein. Der Titelkampf spielt sich vor allem zwischen Manuel "Mani" Lettenbichler und Billy Bolt ab. Vor dem Rennen in Spanien war Mani der einzige Fahrer, der bei jeder der bisherigen Veranstaltungen auf dem Podium stand. Würde er diese Serie fortsetzen können? Das Hixpania Hard Enduro ging über drei Tage mit unterschiedlichen Eventformaten pro Tag. Mani zieht in seinem neuen Race Recap Fazit und berichtet wie er das Rennen erlebt hat. Dabei gibt es auch eine Begründung, weshalb es ihm nicht gelang, Billy Bolt in Spanien zu schlagen und auch schon einen kleinen Ausblick auf das WM-Finale beim Getzenrodeo. Das Race Recap gibt es unter https://youtu.be/vJbAGMAGNi4 auf dem Weber Werke YouTube Kanal zu sehen.