Egal ob auf zwei oder vier Rädern, in schwerem Gelände oder auf der Asphalt-Strecke – die Weber #Werkeholics sind überall dort, wo Action- und Motorsport gelebt wird. Absolute Ausnahmetalente, wie beispielsweise Manuel Lettenbichler, WESS Champion 2019 und mehrfacher Red Bull Romaniacs Sieger, Kevin Gallas, der sich als deutscher Superenduro Junioren Weltmeister und mit gewagten Stunts und Roadgap-Sprüngen einen Namen gemacht hat, oder Nique Thury, der als zweiter Deutscher den Sprung in die AMA Supercross Championship in den USA geschafft hat, sind Teil des außergewöhnlichen Teams. Als professionelle Sportler sorgen die #Werkeholics sowohl auf nationalen als auch auf internationalen Events für Aufsehen und gehen dabei stets an ihr Limit.

Doch nicht nur Zweirad-Enthusiasten, sondern auch Auto-Fans kommen hier auf ihre Kosten. Beispielsweise liefern die Drift-Profis Maxi und Peter Grimm regelmäßig spannende Updates zu ihren Autos und sorgen mit spektakulären Drift-Manövern und qualmenden Reifen für Action bei Drift United, Drift Kings International, den Driftshows der DTM und Veranstaltungen von Drift.de. Für Rally-Begeisterte liefert der Motorsport-Profi Dirk von Zitzewitz spannende Insights zur legendären Rallye Dakar, die er 2009 als Co-Pilot bereits gewann, sowie zu anderen spannenden Rennen rund um die Welt.

Das Geschehen rund um das Team kann dabei nicht nur offline verfolgt werden, sondern auch montags und mittwochs um 20 Uhr auf unserem YouTube-Kanal. Mit spannenden Insights, wiederkehrenden Vlogs sowie hilfreichen Videos zu den Themen Fahrtechnik, Wartung und Einstellungen, nimmt dich unser Team mit auf die Rennstrecke, in die Garage, hinter die Kulissen actionreicher Events oder zeigt sich privat mit interessanten Einblicken in den Profi-Alltag.

Du willst mehr davon? Dann hol dir unsere Teamfahrer mit einem coolen Wallpaper auf dein Smartphone! In unserer Mediathek findest du actiongeladene Fotos deiner Lieblingsathleten für mobile Endgeräte sowie für deinen Desktop. Um mehr Informationen, Bilder und Videos unserer Werkeholics zu sehen, folge unseren Social Media Kanälen (@weberwerke) und abonniere uns auf Youtube. PR-, Media- und Team-Anfragen richtest du bitte an diese Email.

#Werkeholics News

Rally Qassim – durch die Wüste aufs Podium

Es geht weiter für Dirk von Zitzewitz: Erneut steht ein Lauf der saudischen Meisterschaft an. Zusammen mit Yazeed Al-Rajhi nimmt er an der Qassim Rally teil.

Mehr erfahren

Die schönsten Roadgaps der Welt“ mit Kevin Gallas in Spanien

In der dritten Folge der Videoserie „Die schönsten Roadgaps der Welt“ begibt sich Kevin Gallas nach Spanien und besucht dabei Endurospots, die sein Zweiradkollege Pol Tarres schon in seinem legendären „The Seeker Movie“ gezeigt hat.

Mehr erfahren

Nique Thury beim Red Bull Straight Rhythm

Angekommen in Kalifornien, stand auch schon das erste große Event an: Nique Thury ging für sein neues Team Yamaha Solitaire beim Red Bull Straight Rhythm an den Start.

Mehr erfahren

Erneuter Start bei der Rally Dakar

Nach der erfolgreichen Dakar Teilnahme 2022, in der Mike Wiedemann als jüngster deutscher Fahrer ins Ziel kam, steht für ihn nun fest: er wird in 2023 erneut dabei sein.

Mehr erfahren

Rally du Maroc: über Übelkeit, Staub, Tagessiege und Plattfüße

Dirk von Zitzewitz springt für den eigentlichen Navigator von Yazeed Al-Rajhi ein und geht mit ihm im Rahmen der Rally-Raid Meisterschaft bei der Rally du Maroc den Start.

Mehr erfahren

Endlich wieder Supercross

Für sein vorerst letztes Rennen in Europa führt es Nique Thury nach Luxemburg. Dort findet erstmalig ein Supercross Rennen statt, bei dem er ans Gatter rollt.

Mehr erfahren

Nique Thury baut seinen Van um

Nique Thury hat sich für den Transport seines Motorrads einen Van gekauft und ein paar Kleinigkeiten daran geändert. Was genau, gibt es im neuen USA Vlog zu sehen!

Mehr erfahren

Nique Thury beim Racing auf dem E-Bike erwischt!

Vor Kurzem war Nique Thury noch gar kein Freund von E-Crossern, doch jetzt hat man den SX-Spezialisten bei Trainingsrennen auf Elektrobikes beobachtet. Ist das seine Zukunft?

Mehr erfahren

Nique Thury bekommt Supercross Vibes bei „100 the Challenge“

Für Nique Thury ging es vor Kurzem zum MSC Altmark, um sich beim „100 the Challenge“ Festival im Sprintrennen gegen andere Teilnehmer zu behaupten. Wie Nique sich mit seiner Kawasaki geschlagen hat, gibt es in seinem neuen Vlog zu sehen.

Mehr erfahren

Paul Krenz blickt auf sein „Project Romaniacs“ zurück

Bob-Ass Paul Krenz ist frisch gebackener Red Bull Romaniacs Finisher – Grund genug, die Zeit in der bergigen Landschaft Rumäniens inklusive seiner Vorbereitung auf das Rennen nochmal Revue passieren zu lassen.

Mehr erfahren

Paul Krenz – der Weg ins Ziel der Red Bull Romaniacs

Es war sein großer Traum, ohne Erfahrung beim härtesten Hard Enduro Rennen der Welt ins Ziel zu kommen. Ob es Paul Krenz gelungen ist und wie sehr ihn das ganze emotional mitgenommen hat, sieht man im 2. Teil seines Red Bull Romaniacs Vlogs.

Mehr erfahren

Nique Thurys rollt bei den ADAC MX Masters an das Startgatter

Für Nique Thury ging es nach Gaildorf, um bei den ADAC MX Masters das zweite Rennen in Deutschland zu fahren. Wie das Wochenende für ihn lief und was er auf der Strecke des MSC Gaildorf erlebt hat, berichtet er in seinem neuen Vlog.

Mehr erfahren

Nique Thurys Gastspiel bei der Open DM in Aichwald

Nique Thury hat seinen Heimaturlaub kurzfristig verlängert, um zwei MX Rennen in Deutschland zu fahren. Wie es für ihn bei der Motocross Open DM in Aichwald gelaufen ist, zeigt er in seinem neuen Vlog.

Mehr erfahren

Red Bull Romaniacs Vorbereitung des Bikes und der Ausrüstung

Bei den Red Bull Romaniacs 2022 wird es nicht nur für den Weber #Werkeholics Athleten und mehrfachen Romaniacs Champion Manuel Lettenbichler ernst, sondern auch für Bob-Ass Paul Krenz. In seinem „Projekt Romaniacs“ Video stellt er vor, wie er seine Ausrüstung und das Bike auf das Rennen vorbereitet hat.

Mehr erfahren

Project Romaniacs: enduroPANORAMA, Pauls erstes Mehrtages-Rennen

Nach dem ersten Hardenduro Rennen von Paul Krenz, führte ihn seine Vorbereitung zum enduroPANORAMA. Zum ersten Mal probierte sich das Bob-Ass bei einem mehrtägigen Enduro aus.

Mehr erfahren

Kevin Gallas' neue Perspektiven auf das Erzbergrodeo

Das Erzbergrodeo 2022 geht als eines der härtesten aller Zeiten in die Geschichtsbücher ein. Kevin Gallas bietet in seinem Rennvideo völlig neue Perspektiven vom Red Bull Harescramble, aber auch von der Vorbereitung am Berg.

Mehr erfahren

Nique Thury als Special Guest beim Riders Day

Bereits zum zweiten Mal hat der Riders Store in Zusammenarbeit mit der Firma Weber den Riders Day veranstaltet. Nique Thury, der aktuell in Deutschland ist, ließ es sich nicht nehmen, ein paar Runden mit seinen #Werkeholics Teamkollegen auf der Motocross Strecke des MSC Meckbach zu drehen.

Mehr erfahren

Manuel Lettenbichler: „So habe ich das Erzbergrodeo gewonnen!”

Als Hard Enduro Fahrer ist das Ziel nicht, den Olymp zu erklimmen, sondern den Erzberg als Sieger zu „erfahren“. Manuel Lettenbichler hat dieses Ziel nun erreicht und berichtet in seinem Race Recap Video aus erster Hand, wie es ihm beim wohl härtesten Hard Enduro Ein-Tages-Rennen der Welt erging.

Mehr erfahren

Project Romaniacs: Paul Krenz sammelt erste Rennerfahrung

Auf seinem Weg zu den Red Bull Romaniacs wollte Bob-Ass Paul Krenz erste Rennerfahrung sammeln. Um ein bisschen mehr Routine in das Renngeschehen zu bekommen, ging er beim SOC in Torgau an den Start und fuhr dort sein erstes Enduro-Rennen.

Mehr erfahren

Erzbergrodeo: Manuel Lettenbichler mit ausführlichem Bike Check

Das Ziel des #Werkeholics Hardenduro Spezialisten Manuel Lettenbichler steht fest: dieses Jahr möchte sich der mehrfache Red Bull Romaniacs Sieger endlich den ersten Platz beim legendären Erzbergrodeo sichern! Dazu hat er sein Bike an die harten Bedingungen des Erzbergs angepasst.

Mehr erfahren

Nique Thury fährt wieder MX Rennen in Deutschland!

Nach dem Ende der amerikanischen Supercross Saison, ist Nique Thury nun zurück nach Deutschland gekehrt. Im neuen Vlog erklärt er, dass er hier sogar wieder Motocross Rennen fahren wird.

Mehr erfahren

Project Romaniacs: Wortgefechte zwischen Krenz und Gallas

Der Weg zu den Red Bull Romaniacs ist nicht einfach, muss Bob-Ass Paul Krenz im zweiten Teil des Boot-Camps in Kroatien feststellen, wo es einige harte Wortgefechte zwischen ihm und seinem „Drill-Sergeant“ Kevin Gallas gab und beide ans Limit gingen.

Mehr erfahren.

Nique Thury – Viele Fragen, viele Antworten

Nachdem Nique Thury die Supercross Saison in Salt Lake City beendet hat, gab er seinen Fans die Möglichkeit, über die YouTube Kommentare alles zu fragen, was sie schon immer wissen wollten. Die Antworten dazu gibt es hier!

Mehr erfahren

Project Romaniacs: von der Bob-WM zum Hardenduro

Der deutsche National-Bobfahrer Paul Krenz mag Herausforderungen. So ist sein Ziel, dieses Jahr am härtesten Hardenduro-Rennen der Welt, den Red Bull Romaniacs, teilzunehmen – und das mit nur etwas über 35 Stunden Motorrad-Erfahrung zu Projektbeginn.

Mehr erfahren

Nique Thury: das letzte Rennen der Saison in Salt Lake City

Trackwalk, Behind the Scenes Einblicke und Aufnahmen aus dem Stadion – all das darf bei einem DT64 USA Vlog natürlich nicht fehlen! Auch beim letzten Rennen der Saison in Salt Lake City nimmt uns Nique mit zum East-West-Shootout.

Mehr erfahren

Erster Fahreindruck: KTM 250 SX-F 2023

Schon einen Tag nach der offiziellen Präsentation der KTM Motocross-Modelle des Jahrgangs 2023 liefert Davide von Zitzewitz einen ersten Fahreindruck zur neuen Generation des 250 ccm Viertakters.

Mehr erfahren

Maxi und Peter Grimm: Drift Kings International Series in Tokol

Für Maxi und Peter Grimm ging es vor Kurzem zur ersten Runde der Drift Kings International Series nach Ungarn, genauer gesagt nach Tokol. Ob sich der weite Weg dorthin gelohnt hat und welche Platzierung Maxi und Peter erreichen konnten, erfahrt ihr hier.

Mehr erfahren

Nique Thury: das beste Heat Race seiner Karriere

Vergangenes Wochenende hat Nique Thury beim vorletzten Rennen der AMA Supercross West Serie in Denver das bisher beste Ergebnis seiner Karriere eingefahren. Alle Infos zum Raceday gibt es im neuen USA Vlog zu sehen!

Mehr erfahren

Tom Koch stellt seine eigene Merchandise Kollektion vor

Tom Koch hat auf seinem Oster-Trip in Richtung Heimat einen Zwischenstopp bei Weber gemacht, um dort seine neue Merchandise Kollektion unter die Lupe zu nehmen.

Mehr lesen

Die #Werkeholics lernen driften

Die #Werkeholics Kevin Gallas, Marc Diekmann und Tobey Miley trauen sich in unbekanntes Terrain. Gemeinsam mit den Drift-Brüdern Maxi und Peter Grimm verbringen sie einen Tag im Driving Center Groß Dölln. Dort bekommen sie die Grundlagen des Driftsports erklärt.

Mehr erfahren

Enduro

Beim Enduro geht es mit dem straßenzugelassenen Offroad-Motorrad den ganzen Tag lang quer durchs Gelände, in der Regel über Stock und Stein oder durchs Wasser, wenn es nicht steile Hänge rauf oder runter geht. Beim klassischen Enduro geht es darum, auf der Etappe möglichst keine Strafzeiten einzufahren und auf gezeiteten Sonderprüfungen möglichst schnell zu sein. Beim Hard- oder Extremenduro gibt es in der Regel keine Sonderprüfungen, dabei ist das Gelände, das man bezwingen muss, besonders radikal. Nichts für weiche Gemüter! Eine besondere Disziplin ist das Superenduro, auch Endurocross genannt. Diese Rennen finden auf kurzen, kompakten Strecken, die mit künstlich gebauten Hindernissen aus Stein, Holz oder Beton versehen sind, statt und sind sehr spektakulär anzusehen.

Zum Video: Werkeholics Inside - Wie läuft ein Endurorennen ab?

Motocross

Beim Motocross, kurz MX, finden die Rennen auf eigens dafür angelegten Rennstrecken auf Erde und Sand statt. Beim Motocross muss man sich gegen viele andere Fahrer, die zeitgleich mit einem auf der Strecke unterwegs sind, durchsetzen. Die Strecke besitzt viele Sprünge, überhöhte Kurven und Bodenwellen. Die Offroad-Motorräder sind nicht für die Straße zugelassen, sind sehr leicht und handlich. Eine Spezialform ist das spektakuläre Supercross (SX), das in der Regel in Hallen oder Stadien ausgetragen wird. Die Strecken sind kürzer, dafür aber mit vielen Sprüngen und anderen Hindernissen gespickt, so dass die Fahrer keine Zeit zum Ausruhen finden

Zum Video: Werkeholics Motocross-Training

Mountainbike

Mit einem Mountainbike (MTB) gibt es reichlich Action ohne Motoren! Das MTB ist ein vielseitiges Fahrrad mit Stollenreifen. Damit kann man viele verschiedene Disziplinen bestreiten: schnell bergab fahren beim Downhill, spektakuläre Sprünge beim Freestyle im Slopestyle, Skatepark und über Dirtjumps, coole Touren beim Enduro oder irgendwie alles miteinander kombinieren beim Freeriden, wo man auf Downhill Rädern die Tricks der Freestyle Disziplinen im natürlichen Gelände zeigt.

Zum Video: MARC DIEKMANN, willkommen bei den Werkeholics!

Drift

Driften ist eine Motorsportart bei der es darum geht, sein Auto möglichst spektakulär quer durch Kurven und die Strecke zu bewegen. Der Fahrer versucht dabei sein Fahrzeug, durch Abbremsen und Durchdrehen lassen der Hinterräder zum Übersteuern zu bringen, während er die Kontrolle und ein hohes Fahrtempo beibehält. Sobald der Drift eingeleitet ist, zeigen die Vorderräder nicht mehr wie gewohnt zur Kurveninnenseite, sondern zur Kurvenaußenseite. Im Wettbewerb kommt es zusätzlich auf die Linienwahl, Eleganz und einen möglichst engen Abstand zu Hindernissen, den sogenannten Clippingpoints, bzw. dem Gegner an. Wettbewerbe werden im direkten Duell im Ausscheideverfahren gefahren, die Qualifikation jedoch einzeln. Um Chancengleichheit herzustellen wird beim direkten Duell die Strecke zweimal gefahren, damit jeder Fahrer die Möglichkeit hat das Führungsfahrzeug zu fahren. Eine Jury ermittelt dann direkt den Sieger des Duells oder vergibt Punkte für jeden Lauf, wobei die höchste Punktzahl am Ende den Laufsieger kürt.

Zum Video: Drift Events: so läuft die Qualifikation ab

Lowrider

Als Lowrider bezeichnet man Autos die ein hydraulisch verstellbares Fahrwerk verbaut haben und dadurch ihre Räder einzeln voneinander heben und senken können. Die ersten Ideen dazu entstanden in den 60er Jahren in den USA um mit den Autos möglichst tief fahren zu können. Im Laufe der Zeit haben sich verschiedene Lowrider Wettbewerbe entwickelt, zum einen das Hopping, bei dem es darum geht, wessen Auto an der Vorderachse am höchsten springen kann. Zum anderen das Dancing, bei dem es darum geht in einer vorgegebenen Zeit möglichst viele verschiedene Figuren mit dem Auto zu tanzen und dabei eine möglichst hohe Sprunghöhe zu erreichen. Die Autos drehen sich dabei um die eigene Achse, heben mit allen 4 Rädern vom Boden ab und sogar seitliche Überschläge sind möglich.

Zum Video: Street Mag Show 2019 Hamburg

Rally

Gerade Straßen, ebenes Gelände oder asphaltierte Rundstrecken sucht man beim Rally Racing vergeblich. Wo andere Fahrer an ihre Grenzen kommen, legen Rally-Profis wie Dirk von Zitzewitz erst richtig los! Denn bei dieser Sportart geht es mit Vollgas durch sandige Dünen, schlammiges Wald- und Wiesengelände sowie andere anspruchsvolle Offroad-Landschaften. Anders als bei Rennen auf einer Rundstrecke, führen Rallies vom Startpunkt A bis zum Zielort B. Auf diesen speziell für die einzelne Rally abgesteckten Strecken befinden sich Wertungsprüfungen, bei denen die Fahrzeit genommen wird. Oft gehen Rennen über mehrere Etappen und Tage. Die Fahrer sind dabei komplett auf sich allein gestellt, sowohl bei der Navigation, als auch im Falle einer Panne. Besonders bei großen Veranstaltungen, wie der berüchtigten Rally Dakar, sind viel Konzentration und Können nötig, um den harten Anforderungen gerecht zu werden. Ziel einer Rally ist es, trotz aller Hindernisse die Summe der Fahrzeiten der Wertungsprüfungen möglichst gering zu halten, um letztendlich als Sieger aus dem Rennen zu gehen.

Zur Playlist: Rally Dakar